Ein Bericht im Teckbote vom 30.03.2017

Hundert junge Leute musizieren zusammen

LUG-Big-Band, Blechbläserensemble und Jugendkapelle begeistern im Musiksaal.

juka&friends 2017 Es war etwas anders als sonst. Annähernd 100 junge Leute auf der Bühne im nach hinten geöffneten Musiksaal des Ludwig-Uhland-Gymnasiums. In stimmungsvollem Schwarz die Big Band und das Blechbläserensemble, in festlichem Weiß die Mitglieder der Jungendkapelle Kirchheim. Und mit Musiklehrer Daniel Bucher vom Kirchheimer Ludwig-Uhland-Gymnasium und Stadtmusikdirektor Marc Lange von der Stadtkapelle zwei Dirigenten mit sichtlich und hörbar gutem Draht zu ihren Musizierenden. Nach einem ersten gemeinsamen Konzert vor zwei Jahren auf dem Kirchheimer Rollschuhplatz wurde das nunmehr zweite gemeinsame Konzert vom Blechbläserensemble des LUG mit feierlicher Barockmusik eröffnet. Hierbei kam bereits das breite dynamische Spektrum der mit Schlagwerk ergänzten 20-köpfigen Gruppe zum Vorschein. Große musikalische Bögen spannte das Ensemble in Wagners Pilgerchor aus dem „Tannhäuser“ und intonierte sauber und mit schöner Tongebung die an Gospelmusik angelehnte Komposition „You make the sun rise in my heart“, mit der zur modernen Musik übergeleitet wurde. Bereits in ihrem Eröffnungsstück „A Little Opening“ warteten die etwa 45 Musiker zählende Jugendkapelle mit sehr guter Klangbalance zwischen Holz- und Blechbläsern auf.juka&friends 2017 Rhythmisch anspruchsvolle Passagen mit vielen Taktwechseln meisterte die Kapelle in Ed Huckebys „By the Rivers of Babylon“. Mit populären Stücken wie der Filmmusik zu „Rocky“ oder dem „Soul Bossanova“ wurde die Brücke zum zweiten Konzertteil gebaut. In diesem zeigte die etwa 40 Musiker zählende Big Band des Gymnasiums, wie sie ihr breites Spektrum an Stilistiken von Swing über Rock und Latin bis Funk sicher beherrscht. Dabei fällt immer wieder eine sehr präzise agierende Rhythmusgruppe auf, gut verzahnt mit der Bläsersection. Dazwischen waren auch viele Solisten zu hören: Karl König (Bassposaune), Samuel Rothschink (Posaune), David Simon (Altsax), Lea und Aaron Karsunke (beide Trompete), Niklas Kuntz und Julian Briem (beide Gesang) und Patrick Luik (Gitarre). Altbekanntes aus dem Repertoire stand auf dem Programm, aber auch Neues, wie der Gospel-Rock „Groove Merchant“ und der schnelle und für eine Schulband sehr anspruchsvolle Swingtitel „Work Song“. Beim gemeinsamen Finale war dann tatsächlich die Bühne zu klein. Schwarz hinten, Weiß vorne, die beiden Dirigenten irgendwo glücklich in der Mitte. „Es war mir eine Freude, dass ihr da wart“, sagt Daniel Bucher am Ende mit Blick zu den Gästen von der Jugendkapelle. Der zustimmende Applaus vom zahlreich erschienenen Publikum bekräftigte das deutlich. tgk

Bevorstehende Veranstaltungen

22.10.2017

19.11.2017 11:00 - 12:00

16.12.2017 19:30 - 22:00

17.12.2017 17:00 - 19:30